info@sphereoptics.de +49 8152 983 78-90

DAkkS-Akkreditierte Reflexionsmessungen

SphereOptics bietet einen DAkkS-akkreditierten Messservice (DIN EN ISO/IEC 17025:2018) für den spektralen Reflexionsgrad ϱ8/h(λ) nach DIN 5036 Teil 3: 11.79 von diffus reflektierenden Materialien an. Die Messungen werden im Wellenlängenbereich von 250nm bis 2450nm durchgeführt, was den ständig steigenden Anforderungen der Industrie an Genauigkeit und Vertrauen in einen vollständig überwachten, auf ein nationales Normal (PTB) rückführbaren Prozess entspricht.

Unser Kalibrierlabor bietet Service für die Messung unserer Standards und Targets sowie für Proben, die vom Kunden zur Verfügung gestellt werden.

Die Kalibration der Messobjekte erfolgt mit einem PerkinElmer Lambda 950 Zweistrahl-Spektrophotometer mit 150 mm Integrationskugel-Einbau für die hemisphärische Reflexionsmessung. Das Lambda 950 ist ein high-Performanz UV/Vis/NIR Spektrometersystem, das speziell zur spektralen Analyse von Oberflächeneigenschaften entwickelt wurde. Das Spektrometer bietet mit dem Integrationskugel-Zubehör die Möglichkeit, die 8°/hemisphärische Reflexion von Materialien zu bestimmen.

Kalibrierung gemäß DIN EN ISO/IEC 17025 von eigenen optischen Materialien sowie von kundeneigenen Produkten (Rekalibrierung):

  • 8°/hemisphärisch Messgeometrie
  • Wellenlängenbereich von 250 bis 2450nm
  • Messintervall 1 nm
  • Dimensionen der Kalibrierobjekte zwischen 28 und 100mm Durchmesser; bis 40mm Dicke
  • Kalibriergegenstand muss eine plane Seite aufweisen, um vollständig am Probenport anliegen zu können
  • Kalibriergegenstand muss fest bzw. abriebfest sein
  • Ausgabe der Messdaten als DAkkS-Kalibrierschein sowie auf digitalem Medium
  • Rückführung auf PTB-Kalibrierschein

Typische Anwendungsbereiche:

  • LiDAR-Referenzen
  • Kalibrierung von 1D- und 2D-Sensoren
  • Medizinische Anwendungen
  • Weiß-Abgleich für die Fernerkundung

 

 

Anmerkung: Durch die DAkkS nach DIN EN ISO/IEC 17025:2018 akkreditiertes Kalibrierlabor. Die Akkreditierung gilt nur für den in der Urkundenanlage K-19933-01 aufgeführten Akkreditierungsumfang.